• Gerold Schlegel

«Wohnen in Haus und Garten vom Mühli-Pesche verändert dich.»



Ein Buch schreiben über Finanzen und das Kochen – dieser Wunsch ist über Jahre gewachsen. Jetzt liegt es vor: «Neustart für Küche & Geld - Andere Wege und neue Beziehungen wagen».  Der Weg zu diesem Buch war gepflastert mit Schwierigkeiten. Die eigene Unbeholfenheit und der Wunsch, zwischen «bequem» und «unbequem» zu pendeln, brachten mit der Zeit immer neue Herausforderungen. Ob in Afrika mit dem eigenen Auto unterwegs, ob Unterkunft, Reiseroute, Begegnungen, Pannen und anderes mehr, ob mit dem Zug 1. bis 3. Klasse durch Sri Lanka, mit einem gemieteten Motorrad oder mit dem Tourguide – stets erwarteten mich neue Verwicklungen. Oder sei es «Helgas Folly», «The Icebear» oder das «Four Tees Rest Inn» in Sri Lanka. Der öffentliche Verkehr auf den Philippinen (nimmt ziemlich viel Hektik und Tempo aus deinem Leben), das Wohnen dort, bei einem Schweizer in einem Bambusstrandhaus, direkt am Meer und ohne Klimaanlage – schräger könnten Unterkünfte nicht sein. Doch da habe ich sechs Tage die Woche je sechs bis sieben Stunden geschrieben. Einmal pro Quartal kam ich für etwa zehn Tage nach Hause. Erst Kenia, Tansania, Malawi und dann zurück in die Schweiz. Dann nach Sri Lanka und auf die Philippinen und wieder zurück in die Schweiz. Danach nach Wien, um während drei Monaten am Scholarium das Studium Generale zu besuchen. Aus drei Monaten wurden fast zwölf. Die Philippinen besuchte ich zweimal.   So inspirierend das Reisen und die Stadt Wien sind, so ist es der frühere Wohnort von Mühli-Pesche mit seinem Garten hinter der Mühle Hunziken. Dieser Ort hat mir erst ermöglicht, frei von Ritualen und Zwängen ein Buch zu entwickeln und zu schreiben. Im November 2019 habe ich 400 Seiten, die auf den Reisen entstanden sind, auf die Seite gelegt und neu begonnen. Im August 2020 machten meine beste Lebenspartnerin Regina und ich ein Fest im Garten. Wir wollten uns verabschieden und zeigen, was die Vielfalt der Gestaltung im Menschen auszulösen vermag. Das Haus und der Garten von Mühli-Pesche sind einmalig. In den Jahren, in denen ich mich in dieser Oase aus Formen, Farben und auf unterschiedlichen Ebenen bewegen durfte, hat sich bei mir selbst viel verändert. Der Ort hat mich im Kopf und im Herzen befreit. Zusammen mit Thomas Burkhart, dem Sohn von Mühli-Pesche sowie seiner Ehefrau Tamara, wurde der Garten weiter gestaltet. Immer vor Augen die Prinzipien, die Mühli-Pesche in Bezug auf Harmonie, Farben, Muster gelegt hat und immer mit dem Wunsch, diese weiterzuführen und zu ergänzen. So wuchs und veränderte sich der Garten, wie ich mich selbst veränderte. Während der Entstehung meines Buches wurde Georgien als unser künftiger Lebensmittelpunkt erwählt. Die Aufgabe des bisherigen Wohnsitzes ist somit ein Ablösungsprozess. Doch wie stelle ich - im Geiste von Mühli-Pesche - den Ursprung wieder her im Umgang mit dem verbauten Material? Hier kommt Marc Amacher ins Spiel. Mehr zum Buch und dem zauberhaften Wohnort und zu meinem ganz persönlichen Abschied von der Mühle Hunziken am 11.11.2020 - in der Mühle Hunziken!



Gerold Schlegel – Buchvernissage – Special Guest Marc Amacher 11.11.2020 / 20:00 Uhr https://www.muehlehunziken.ch/nc/programm/programmdetail/eventid/1274/



Verwandte Beiträge