• Interview Michèle Freiburghaus

Planet der Hoffnung

«Planet Hope»: Rendez-vous Bundesplatz steht 2020 im Zeichen der Nachhaltigkeit. Das zehnte Lichtspektakel findet vom 16.Oktober bis 21. November in Bern statt – auch dank eines detaillierten Sicherheitskonzepts.



Das Thema war schon vor mehr als vier Jahren gesetzt: die Welt, die Umwelt, die Zerstörung. Die Rettung? Die Hoffnung! Und so setzt am 16. Oktober auf dem schweizerischen Parlamentsgebäude ein Schiff namens «Planet Hope» die Segel, das viele Ähnlichkeiten mit der Arche Noah aufweist. Das Abenteuer kann beginnen. Es geht los in den riesigen Regenwäldern, der grünen Lunge der Erde, weiter mit der Sonnen-, Wind- und Wasserkraft. Die Arche gerät durch die Erderwärmung in der Arktis in Gefahr und erfährt, wie in den Entwicklungsländern fruchtbare Anbaugebiete erschlossen werden, damit alle Menschen genug zu essen haben. Sie begegnet Friedens-Nobelpreisträgern, Klimaaktivistinnen, und sie darf nach der Reise durch das Heute und ein mögliches Morgen glücklich auf dem Bundesplatz andocken. Die Künstler von Lumine Projections aus Wien erzählen die Geschichte mit ihren Videoinstallationen in Form faszinierender Bildwelten und imposanten optischen Täuschungen.


BÄRN!BLOG stellte der Projektverantwortlichen, Brigitte Roux von Starlight Events ein paar Fragen.


Brigitte Roux, du bist froh, dass es – trotz Corona – eine Light-Version des Rendez-vous Bundeplatz geben wird. Um Einlass zu erhalten, benötigt man einen QR-Code, viele ältere Menschen sind in diesen Dingen nicht so bewandert oder haben kein Handy. Die Lösung?


Was die Show betrifft ist es natürlich keine LIght-Version. Ein tolles Spektakel. Obwohl mit Einschränkungen, ich denke die Menschen freuen sich auf diesen Anlass.Wir müssen lernen mit Corona zu leben und uns dementsprechend zu verhalten. Allerdings wird es in diesem Jahr keinen Besucherrekord geben. Pro Show können wir ledidglich 900 Besucherinnen und Besucher auf dem Platz begrüssen. Das Check-in erfolgt über get-entry Contact Tracing. Auf der Website www.rendezvousbundesplatz.ch wird get-entry genau erklärt. Auch für jemand der kein Smartphone hat. 

Planet Hope – nie war das Thema so aktuell wie jetzt. Wird in der Show Corona thematisiert?


Planet Hope?? natürlich wird Corona nicht thematisiert.Im Übrigen: für das Thema in diesem Jahr habe ich mich bereits vor 4 Jahren entschieden. 

Der Stadtrat hat dir den Beitrag an das Rendez-vous Bundesplatz für 2021 gestrichen. Wird es trotzdem ein Spektakel geben?


Im Moment habe ich an allen Ecken und Enden viel zu tun bis Rendez-vous Bundesplatz 2020 eröffnet wird. 

2021 ist noch weit weg und meine Gedanken drehen sich frühestens Ende Jahr um die Zukunft von Rendez-vous. Wenn sich die Stadt Bern welche den Mehrwert vom Rendez-vous Bundesplatz hat nicht mehr am Budget beteiligt, dann muss ich mir ernsthaft überlegen wie es weiter geht – aber die Hoffnung sirbt bekanntlich zuletzt. 


Merci Brigitte und viel Erfolg!




Verwandte Beiträge