• Hans Markus Tschirren

Miniserie Teil 3: Alte Mätteler erzählen

In der Matte gab es in den Fünfzigerjahren viele Industriebetriebe: die Stadtmühle, die Polstermöbelfabrik Jörns, die Tuchfabrik Schild, die Druckerei Bargezzi und die Schlosserei Zimmermann. Die Saia stellte elektrische Schaltanlagen her, der Kündig fabrizierte Armaturen. Daneben gab es unzählige Hand werker wie Schreiner, Schmiede, Sanitärinstallateure und Spengler. Die Sattler stellten Rosshaarmatratzen her. Wir hatten auch drei Coiffeure, drei Bäckereien, drei Geschäfte mit Spezereiwaren, zwei Metzger, zwei Molkereien und eine Gärtnerei. Nach Feierabend konnten unsere Väter in vier verschiedenen Wirtschaften den Durst löschen: Im Zähringer, im Fischerstübli, im Mülirad oder im Café Hübscher.



Geschichte von Fritz Heinzelmann

Er verfasste 1937 das Buch «Das abenteuerliche Leben des Kapitän Heinzelmann». Darin beschreibt er nicht nur was er zwischen 1902 und 1935 auf allen Weltmeeren erlebt hat. Auch einige Jugendabenteuer aus der Matte finden sich darin.


Wir Mätteler oder Mattegiele waren eine raue Gesellschaft. Die meisten waren Arbeiterkinder, die tagsüber von ihren Eltern sich selber überlassen wurden. Aber trotz ihrer äusseren Vernachlässigung blieben die meisten durchaus anständig. Mein Vater war Besitzer der Wirtschaft «Zum Klösterli» gegenüber der Matte. Er starb aber schon früh, sodass ich einen Stiefvater bekam. Er war ein derart eingefleischter Militär, dass er sogar das Familien leben nach dem Kasernenschema organisierte. Wenn es ihm einfiel, so hiess es dann abends beim Nachtessen: «Morgen um vier Uhr ist Tagwacht, um sechs Uhr Marschhalt auf der Wasserfluh!» In einem solchen Fall blieb der ganzen Familie nichts anderes übrig, als zu marschieren. Schon als zwölfjähriger Knabe habe ich auf diese Art die grössten Touren gemacht, zum Beispiel einen Tagesmarsch von Wassen nach Innertkirchen über den Sustenpass. Vorschrifts-gemäss war punkt drei Uhr morgens Abmarsch in Wassen und gemäss Marschbefehl trafen wir um vier Uhr nachmittags in Innertkirchen ein.


Text und Bilder stammen aus dem Buch Geschichten aus der Matte Autor: Hans Markus Tschirren

176 Seiten, 16,5 × 23,6 cm, gebunden Hardcover Mit 92 Abbildungen / ISBN 978-3-03818-182-8

Erschienen und bestellbar beim Werd & Weber Verlag .


Verwandte Beiträge