• Gaschtbytrag vor Heitere Fahne

«Der Mensch besteht eben nicht nur aus Chemie, sondern auch aus ganz viel Sehnsucht»



Liebe Menschen


Vor einem Monat sind wir mit der Heiteren Beziehungskrise in die neue Saison gestartet – eher melancholisch, bewegt, aber auch mit der Sehnsucht nach Veränderung und Entwicklung. Seither durften wir viel Zeit miteinander verbringen, um an unseren grossen Fragen und Emotionen dran zu bleiben – ohne daran zu verzweifeln. Doch wo befinden wir uns denn jetzt?

«Der Mensch besteht eben nicht nur aus Chemie, sondern auch aus ganz viel Sehnsucht.»

(Christoph Schlingensief – Theatermacher, Filmregisseur, Provokateur, Visionär 1960 – 2010)

Chemie befasst sich mit der Zusammensetzung und den Eigenschaften von Stoffen sowie deren Veränderungen. Chemie bezeichnet man umgangssprachlich auch die emotionale Feinabstimmung in zwischenmenschlichen Beziehungen.

Sehnsucht ist das tiefe, innige Verlangen nach einem Menschen, einer Idee oder einem Idealzustand, der noch nicht da ist. Sehnsucht ist aber auch mit dem Gefühl verbunden, den Menschen, die Idee oder den Idealzustand nicht erreichen zu können.

Irgendwo zwischen Chemie und Sehnsucht befinden wir uns – zwischen der Analyse des Bestehenden und dem Potential von dessen Veränderung, zwischen gegebenen Rahmenbedingungen wie Markt, Alltag oder Corona und den zwischenmenschlichen Emotionen. Zwischen dem Wunsch nach Weiterentwicklung in Richtung einer noch nicht erreichten, gemeinsamen Vision und der Angst, genau daran zu scheitern.

Die Schönheit der Chemie und der Sehnsucht liegt in ihrer Beweglichkeit - lässt man ihnen die Freiheit dazu. Das ist die Kunst, die uns auch durch den Oktober trägt. Und immer wieder seid es auch ihr, ihr lieben Besucher*innen, Freund*innen, Unterstützer*innen, Künstler*innen, die uns vorwärts stupsen und unser Wirken über die Sehnsucht hinaus in die Realität tragen. Dass ihr für die gute Chemie eines jeden abends in der Heitere Fahne so viel Verantwortung übernehmt, dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Und das ist mit einer der Hauptgründe, wieso wir weiterhin an der richtigen Zusammensetzung von Veränderung und Verlangen experimentieren wollen. Mit euch. Für euch.

Häbet Sorg und blibet fin!

Herzlich Eure Heitere Fahne

www.dieheiterefahne.ch


Gesucht in der Heitere Fahne:

- schöne Terracotta Töpfe, idealerweise ab 100 Liter - für unsere wunderbare heitere Pflanzenpracht!

- Stehplätze für unseren Wohnwagen und die Frittenbude (Anhänger) in der Umgebung!

- einen schönen alten Holzboden um unsere Kegelbahn und Hafenhurebar aufzumöbeln.

Vielleicht auch Riemenboden geeignet. Quadratmeter: 100 m2 (Kegelbahn) und 23m2 (Hafenhurebar)

Heisse Tipps gerne an info@dieheiterefahne.ch (mailto:info@dieheiterefahne.ch)

Heiteres Mitwirken

Wer sich in der Heitere Fahne als Zivildienstleistender, als freiwillige Sternschnuppe oder als zukünftige Köchin oder Koch zu 80% engagieren möchte, die oder den laden wir gerne am Mittwoch 21. Oktober 2020 auf die 18.30 zu einer Pizza ein, um uns und unser Haus kennenzulernen. Eine kurze Anmeldung freut uns!

Mitmachen & Anmelden (mailto:soziales@dieheiterefahne.ch)



Verwandte Beiträge