• Noè Jeanne Freiburghaus

Schönheit ganz natürlich

Me Time ist der Luxus der Gegenwart und gerade in der aktuellen Situation ist es besonders wichtig, sich Inseln der Entspannung und Selbstliebe zu schaffen. Besonders jetzt, da die Palette an möglichen Programmpunkten erheblich limitiert ist, bietet es sich besonders an, die eigene Schönheitspflege als Ritual zu zelebrieren. Selbstverständlich kann man sich so auch selbst verwöhnen, aber wenn man mal einfach zurücklehnen und hinhalten darf, wird es etwas ganz Besonderes.


Meine Haut ist sich nur natürliche Pflegeprodukte und fast keine Schminke gewöhnt. Daher hatte sie bei meinem letzten Besuch bei einer Kosmetikerin, die konventionelle Produkte verwendet, gar nicht so wahnsinnig Freude. Immer wieder habe ich daher beim Vorbeifahren im Monbijou auf den Kosmetiksalon «Maison Diwa – Cosmétique Naturelle» geschielt. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich zu einem Besuch eingeladen wurde.


Ankommen

Im kleinen Spa angekommen wurde mir ein heisser Tee mit Ingwer, Kurkuma und Zimt serviert und ich konnte in der stilvoll eingerichteten Lounge Platz nehmen. «Die Kundenbetreuung ist mir sehr wichtig», sagt Geschäftsführerin und Inhaberin Ursula Diwa. Schönheitspflege wird hier in einem sinnlichen Rundum-Ritual zelebriert.


Abtauchen

Zu Beginn des «Asian Beauty Ritual» darf ich meine kalten Füsse in ein wohlig-warmen Rosenblätter-Fussbad tauchen. Das Eukalyptuspeeling mit Zitronengras ist das erste von einer Reihe von aussergewöhnlichen Geruchserlebnissen. «Wenn man einmal angefangen hat, mit solch hochwertigen Produkten zu arbeiten und sich an diese Qualität der Düfte gewöhnt hat, kann man nicht mehr zurück», erzählt Ursula Diwa.


Obwohl hier nur Luxuskosmetik verwendet wird, soll sich jedermann beziehungsweise jede Frau wohl fühlen und nicht genieren, auch wenn sie mit stoppeligen Beinen komme und nicht immer die Zeit finde, perfekt gepflegt zu sein.


Entspannen

Es folgt eine Gesichtspflege mit Reinigung, Peeling, Maske und Gesichtsmassage. Damit ich nicht kalt bekomme, werden dir heisse Hirsekissen unter die Füsse und auf den Bauch gelegt und ich werde in viele Tücher eingemummelt. Bei den Kosmetik-Treatments wird auf jeden Hauttyp spezifisch eingegangen. «Ich habe sicher mindestens zehn verschiedene Masken», sagt Ursula Diwa. Ihre Handgriffe sind routiniert, aber sehr behutsam. Während die hochwertigen Produkte auf meiner Haut einwirken, werden auch meine Hände, Füsse, der Kopf und die Schultern massiert. So wird die Gesichtspflege zum umfassenden Wellnessprogramm.


Alle hier verwendeten Mittelchen dürfen guten Gewissens auf die Haut. Sie sind biologisch, frei von künstlichen Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffen und enthalten nichts Toxisches oder Chemisches. Die Natur entfaltet ihre volle Kraft: Das Hautgefühl nach der Behandlung erinnert ganz klar an ein Bebefudi.


Verschönern

Als speziellen Abschluss erhalte ich von Regina Klemke ein Makeup. Die Visagistin hat ihre Ausbildung in London gemacht und man merkt, wie gut sie ihr Handwerk beherrscht. Dank ihrem natürlichen Schminkstil fühle ich mich wie ich selbst – nicht angemalt, obwohl ich seit Jahren keine Foundation oder Puder mehr verwendet habe. Auch hier wird ausschliesslich mit Organic Naturkosmetik gearbeitet. Sogar das Putzmittel sei im Kosmetiksalon biologisch, lacht Ursula Diwa.


Herrlich duftend, herausgeputzt und erhobenen Hauptes verlasse ich «Maison Diwa».

Ob als Geschenk an sich selbst oder an jemand anderen: Eine kleine Auszeit in diesem Wohlfühlort kann ich wärmstens empfehlen.







Maison Diwa

Monbijoustrasse 20, 3011 Bern

031 312 42 32

www.maisondiwa.ch


Öffnungszeiten:

Unter der Woche von 08:00 bis 20:00

samstags 08:00-17:00 (auch ohne Voranmeldung).


Schönheitspflege-Ritual «Asian Beauty»: 90 Minuten für 190.–

Verwandte Beiträge