• Ronny Kummer, Text und Handyfoto

«Heicho – der Blues des Walter Liniger»

Sonntagmorgen in Bern. Die Lufttemperatur soll am Nachmittag die 30°-Grenze knacken, die Aare lockt. Göttlich, ein Tag zum Geniessen. Mein Vormittagsprogramm: aus dem Bett kriechen, zur Haustür raus, in die Aare springen, anschliessend Kaffee trinken… und dann ab ins Kino Rex an eine Filmpremière.

«Kino? Spinnt's dem, bei diesem Wetter?», denkt sich wohl der eine oder andere. Nun, wenn man dieses Virus in sich hat wie der Blueser und Philosoph Walter «Wale» Liniger oder der Fotograf und Filmer Reto Camenisch, dann macht ein Kinobesuch selbst an diesem Sommertag durchaus Sinn. Denn wir reden nicht vom Corona-, sondern vom Bluesvirus.

«Eine Stunde und einige Sekunden lang» (Moderator Bänz Friedli) entführt uns Camenisch mit seinem Film «Heicho – der Blues des Walter Liniger» in die Weiten des Mississippi-Deltas und auf den Hoger des oberaargauischen Heimetlis, wo Linigers Mutter aufgewachsen war. 1982 wanderte der Länggässler Wale Liniger in die USA aus. In Mississippi und South Carolina wirkte er als Bluesprofessor, als Bluesforscher, als Musiker, Dozent und Philosoph. Im Jahr 2019 war «Heicho» angesagt, zurück in die Schweiz. Back to the future quasi. Immer dabei: sein Blues. Davon handelt der Film von Reto Camenisch.

Man könnte jetzt ein dreissigseitiges Essay über den Film, über Liniger, über Camenisch, über den Blues, das Leben und überhaupt schreiben. Ich verzichte drauf. Der Blues kommt mit weniger aus. Mit einigen Blue Notes, mit jeweils zweimal der gleichen Frage und dann der Antwort. Merkt euch lieber die unten stehenden Termine und seht euch den unglaublich berührenden Film selbst an. Wunderschön gefilmt – nein, fotografiert – und grossartig erzählt. Und vielleicht kriegt ihr während der Aufführung ebenfalls feuchte Augen wie ich. Anschliessend könnt ihr dann immer noch auf einen Nachtschwumm in den Berner Mississippi springen…

Weitere Aufführungen rund um Bern

Der Film «Heicho – der Blues des Walter Liniger» ist am Donnerstag, 13. August 2020, 18.00 Uhr, und am Samstag, 15. August 2020, 14.00 Uhr nochmals im Berner Kino Rex zu sehen; ausserdem am Mittwoch, 26. August 2020, 20.00 Uhr, als Openair-Aufführung (mit kurzem Live-Set) im Kulturhof Schloss Köniz.

Gespräch nach der Berner Première von «Heicho» im Kino Rex; v.l.n.r. Reto Camenisch (Fotograf und Filmer), Walter «Wale» Liniger (Bluesmusiker und -philosoph), Bänz Friedli (Moderator). Smartphonefoto: Ronny Kummer

Trailer «Heicho – der Blues des Walter Liniger»

Verwandte Beiträge