Die Skulpturenausstellung «Kunst zum Anfassen 2019» im idyllischen Park der Villa Mettlen in Muri findet vom 16. August bis 15. September 2019 statt. Der Verein «Kunst zum Anfassen» verwandelt den Park in eine Freilicht-Kunsthalle. Gezeigt werden mehr als 100 verkäufliche Skulpturen von 21 namhaften Schweizer Kunstschaffenden aus sieben Kantonen. Mit dabei ist auch die Schule für Holzbildhauerei, Brienz, und die Keramikdesign Fachklasse der Schule für Gestaltung, Bern. baernblog.com unterhielt sich mit dem Präsidenten des Vereins, Ueli Thomet.

 

Euer Verein heisst „Kunst zum Anfassen“ – wie darf man das genau verstehen?

Unser Verein ist Programm. „Kunst zum Anfassen“ steht für das gemeinsame entdecken, erleben und begreifen von Kunst, speziell auf dem Gebiet der bildenden Künste. Darunter verstehen wir die visuell gestaltenden Künste, das heisst insbesondere die Malerei, Zeichnung und Grafik, Bildhauerei sowie Architektur und Baukunst. 

 

Was sind die Zielsetzungen des Vereins?

Unseren Mitgliedern und weiteren Kunstinteressierten bieten wir mit regelmässigen Veranstaltungen eine Plattform um sich mit Gleichgesinnten zu treffen und auszutauschen. Ebenso wollen wir Verständnis wecken für Künstler und Künstlerinnen und deren Kunstschaffen.

 

Was ist Deine persönliche Motivation, Dich in diesem Verein als Präsident zu engagieren?

Aus purer Freud an der Kunst und deren Vermittlung an weitere Interessierte, ebenso unbekannten und bekannten Kunstschaffenden eine Plattform anzubieten, um ihr Schafen einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. 

 

Bist Du selber auch künstlerisch tätig?

Nein, so kann ich mich möglichst neutral und uneingeschränkt den Kunstschaffenden und Ihren Bedürfnissen zuwenden.

 

Wie rekrutiert Ihr die Künstlerinnen und Künstler?

Ich verfüge einerseits über jahrelange Erfahrung als Ausstellungsmacher und anderseits über ein grosses Künstlerinnen Archiv und ein weitreichendes Beziehungsnetz.

 

Worauf darf man sich besonders freuen?

Auf die Ausstellung generell und auf den „Tag der Holzbildhauerei“ vom 31. August. Das in Zusammenarbeit mit der Schule für Holzbildhauerei, Brienz, und unter Mitwirken des Publikums.

 

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.kunstzumanfassen.ch

Please reload

Verwandte Beiträge

Please reload