Eröffnungsevent BEA 2019

Der Eröffnungsfeier BEA 2019 für geladene Gäste fand unter dem Motto  "PRIMETIME BERN" statt. Wie immer folgten der Einladung mehrere Hundert mehr oder weniger illustre Berner Persönlichkeiten – der Anlass gilt in Bern als ein Must in jeder Agenda. Wie bereits im letzten Jahr demonstrierten die BERNEXPO-Verantwortlichen auch 2019, wie man einen spektakulären Event inszeniert – mit viel Innovationsgeist, den Sportchefs von YB und SCB und Acts der Spitzenklasse wie beispielsweise der Sängerin Sina aus dem Wallis, die ihren Job wirklich toll gemacht hat. Trotzdem sei die Frage erlaubt, weshalb sich die Eventmacherinnen und -Macher für diese urbernische Messe nicht aus dem reichhaltigen Fundus der Berner Musikszene bedient haben. Umso bernischer gings beim anschliessenden Mittagessen im Simmenthalerhof zu: Kredenzt wurden, neben reichlich Tranksame, eine währschafte Berner Platte und Nidletäfelicrème zum Dessert. Nach vielen tollen Begegnungen und Gesprächen liess ich es mir nicht nehmen, einen kurzen Rundgang durch die Messe zu machen. Allerdings reichte die Zeit nicht, um so spannende Highlights wie die Schau um "50 Jahre Mondlandung" oder das "Cannabis Village" zu würdigen, das hebe ich mir für einen anderen Tag auf. So steuerte ich einmal mehr, wie seit Kindesbeinen jedes Jahr, die Hallen mit den Tieren an – Er-leben und Er-fühlen in der ursprünglichsten Form.   

 

 PRIMETIME BERN: Tanzshow, Rede Verwaltungsratspräsidentin Franziska von Weissenfluh, Eröffnungsakt

 

 

Amüsant: Die Söulischau mit Mamasau, Ferkeln und Papasau, der, wie der Sprecher begeistert erklärte, über ein tolles "Exterieur" verfügt.

 

 

 

 

 

 

Please reload

Verwandte Beiträge

Please reload