Würmer grillen und kommunizieren

Für einmal musste Sonja Hasler ihrer Gesprächspartnerin keine Würmer aus der Nase ziehen. Diese lagen nämlich bereits auf dem Teller.

 

Eine Sommerparty verbinde ich in der Regel mit Apéro, Grillen, Insekten und Kommunikation. Konkret mit Bierfässern, kompetent dreinblickenden Männern am Grill, mit brutzelnden Bratwürsten, Insektenspray und mehr oder weniger gehaltvollen, aber lustigen Sprüchen. So ähnlich – oder zumindest fast so ähnlich – war es diese Woche an einer Sommerparty im Naturhistorischen Museum in Bern. Anlass war die Verleihung des 8. Berner Kommunikationspreises an die Ereignisdesignerin und Insektenköchin Andrea Staudacher und ihre Firma Firma FutureFoodLab.

 

Kurz und gut: Mein bestehendes Bild einer Sommerparty kam ins Wanken und meine Begeisterung für das gerade Gebotene wuchs von Minute zu Minute. Andrea Staudachers Apérogebäck mit Mehlwürmern war deliziös – und für ihre frittierten Grillen lasse ich künftig sogar meine geliebten eingelegten Melanzane stehen. Vor allem aber übertrafen Andrea Staudachers Antworten auf Sonja Haslers Fragen die Grill-Sprüche meiner Kollegenrunde um Lichtjahre oder – man gestatte mir den Kalauer – um Wurmlöcher.

 

Und noch was: Auf Insektenspray werde ich in Zukunft wohl auch verzichten. Da gibt es bessere Methoden…

 

Link zu Andrea Staudachers Firma FutureFoodLab:

www.futurefoodlab.ch

 

Link BPRG: 

https://bprg.ch/de/news/insektenkoechin-andrea-staudacher-gewinnt-den-berner-kommunikationspreis-2018

 

 

 

Please reload

Verwandte Beiträge

Please reload