• Text und Bilder Ronny Kummer

Släck mir, dr Summer chunnt!

Und wieder tanzen sie über die Aare. Oft bleibe ich auf dem Heimweg in den Altenberg stehen und schaue ihnen zu, den Slacklinern bei der Untertorbrücke. Schaue ihnen zu, wie sie auf ihren Schlappseilen hoch über der Aare von Ufer zu Ufer balancieren.

Jetzt, wo die Sonne langsam an Kraft gewinnt und der Aarespaziergang wieder zum Sonntagsprogramm gehört, bilden sich beim Landhaus und auf der Untertorbrücke regelmässig grosse Menschentrauben. Bernerinnen und Berner, Touristen aus aller Welt, Familien mit Kind und Hund, Liebespaare; sie alle bleiben stehen und bewundern die wagemutigen jungen Frauen und Männer. Sogar Jogger unterbrechen hie und da ihren Lauf und werfen trippelnd einen Blick auf das tanzende Treiben über der Aare.

Aber auch heute, an einem ganz gewöhnlichen Donnerstagabend treffen sich die Jungs und Mädels der Slackline-Gilde unten am Fluss. Zum Beispiel Justin, der 31-jährige Geografiestudent aus Genf. Soeben ist er auf seiner Slackline von der Ufermauer beim Feuerwehrmagazin zum linken Brückenpfeiler der Untertorbrücke balanciert. Oder Mänu (30) aus Neuenegg, der sich grad mit Donat (24), dem Student aus Wettingen, bei einem Jonglier-Spiel misst. «Ich hätte wohl früher mit dem Slacken begonnen, wäre ich in der Matte aufgewachsen», meint Mänu, dem man ohne weiteres auch den California Beach Boy abgenommen hätte. Er verbringt den Winter am liebsten an der Wärme, arbeitet temporär. Wie viele andere aus der Slackerszene lieben Mänu und Donat alles, was irgendwie mit Strand und Strassenkunst zu tun hat: Skateboarden, Einrad fahren, Akrobatik, Jonglieren und anderes mehr.

Bis im Spätherbst die Blätter fallen, werde ich auf dem Heimweg in den Altenberg immer wieder mal stehen bleiben und den Slacklinern beim Tanzen über die Aare zusehen und denken: «Släck mir, s'isch immer no Summer!»

Voranzeige: «Bern City Slack» im August 2018

Vom 24. bis 26. August 2018 findet auf dem Campingplatz Eichholz die mittlerweile schon 9. Ausgabe des grössten Schweizer Slackline-Festival «Bern City Slack» statt. Leute aus der ganzen Welt balancieren auf den unterschiedlichsten Slacklines, Workshops werden angeboten und diverse Contests sorgen für Spass und Action, wie die Veranstalter schreiben.

Details auf www.slackattack.ch

Mein persönlicher BÄRN!BLOG-Tipp Sollte es beim Släcken mal Schürfungen geben, dann empfehle ich Merfen Orange – mit ihrem Hit

«Dr Summer chunnt»…

Auf schlappem Seil vom Feuerwehrmagazin zur Untertorbrücke

Justin (31) aus Genf mitten in Bern hoch über der Aare

Beach Boys auf dem Läuferplatz: Mänu (30) aus Neuenegg (links) und Donat (24) aus Wettingen

Verwandte Beiträge