Valentinstag

Oh, sehe ich da etwa einige, die ihre Augen verdrehen?! Der Valentinstag ist nicht unbedingt der Tag, den ich rot im Kalender anstreiche, aber als Bloggerin setzt Frau sich mit solchen Themen auseinander. Vor allem, wenn Bloggerin ein schönes Schmuckstück auf den sozialen Medien verlost und danach ihre Schlüsse zieht.

 

Ja, es ist ziemlich aussagekräftig, wer mitmacht und aus welchen Gründen. 0% Männer haben teilgenommen. Ergo, haben sich schon alle mit Geschenken für ihre Liebste eingedeckt. Schön, kann man(n) jetzt denken, wären da nicht die 98% der Frauen, die mit dem Argument hervorkommen, sie seien zwar in einer Beziehung, aber ihr Freund oder Mann vergisst, ihnen etwas zu schenken. Seht ihr den Widerspruch?


Ein Kollege hat augenzwinkernd gemeint, der Valentinstag sei eine Standortbestimmung für Paare. Hat was. Ich meinerseits habe weiter gebohrt. Denn soziale Medien eignen sich hervorragend, Umfragen ins Leben zu rufen (natürlich repräsentativ, was sonst?!) und die ketzerische Frage zu stellen, ob vom Partner eine Geste/Geschenk erwartet wird. 73% der Befragten haben mit NEIN geantwortet. Es überrascht aber nicht, dass der Grossteil der Nein-Sager Männer ist. Kurz zusammengefasst bedeutet dies in meinen Augen folgendes: Männer wollen kein Geschenk zum Valentinstag. Im Umkehrschluss (weil man ja immer von sich aus geht, von wem aus sollte man denn sonst?!) denkt der Mann, wenn ich nichts will, dann will meine Frau/Freundin auch nichts, sonst würde sie ja was sagen. 

 

Und genau hier liegt der Hund begraben. Wir Frauen finden Überraschungen toll. Wir haben keine Lust zu sagen: „Hallo Schatz, es ist bald Valentinstag, ich möchte gerne überrascht werden und zwar wie folgt. Hier sind die Anweisungen mit dem Programmablauf.“ Das wäre zwar einfacher und würde manchen Streit verhindern, aber der Überraschungseffekt, um den es im Endeffekt geht, wäre futsch.

 

Und macht jetzt nicht den Fehler die Frau zu fragen: „Möchtest du etwas zu Valentinstag unternehmen?“ Natürlich wird eine Frau diese Frage verneinen. Ihr findet das unlogisch? Ist es in euren Augen vielleicht, aber der Clou einer Überraschung ist ja, dass man jemanden überrascht und diejenige Person ja nicht damit rechnet. Also während eure Freundin jetzt gerne überrascht wird (jede/r wird gerne überrascht, das liegt in der Natur des Menschen) und ihr denkt, ne die will ja gar nichts, hab sie ja gefragt, wird sie am Tag X (in diesem Fall Valentinstag) sehr enttäuscht sein, dass sie nichts bekommen hat. Wird sie etwas sagen? Natürlich nicht. Was Männer zum Trugschluss bewegt, sie haben richtig gehandelt, die Frau wollte wirklich nichts. Aber wenn ihr euch die nächsten Tage oder Wochen wundert, wieso sie so kratzbürstig, abweisend und genervt ist, ohne für euch ersichtlichen Grund, nenne ich dies ganz logisch: Retorsionsmassnahmen!

 

 

 

 

 

Please reload

Verwandte Beiträge

Please reload